📱 Ist „iPad only" eine gute Alternative zu einem Laptop?

📱 Ist „iPad only" eine gute Alternative zu einem Laptop?

Vor zwei Monaten war ich der festen Überzeugung, dass ich wegen der hohen Mobilität vom MacBook auf das iPad Air der letzten Generation wechseln sollte, um meine komplette Arbeit nur noch mit dem iPad zu erledigen.

Um es abzukürzen: ich lag falsch!

Das Display, die volle Maus- und Tastaturunterstützung und der Desktop Browser haben mich geblendet. Sie haben mich glauben lassen, dass ich meine Buchhaltung, Bestellungsverwaltung, Podcast-Aufnahmen und andere kleinere Tasks ohne Probleme on-the-fly erledigen könnte.

Tja, das Experiment hat mich am Rande der Verzweiflung gebracht. Der Browser ist nun doch kein 100% vollwertiger Desktop Browser und schluckt bei manchen Pop-Up-Fenstern die Buttons. Manche Seiten wurden vom Browser unnötig vergrössert dargestellt sodass ich nicht die gesamte Seite überblicken konnte. Oder es fehlten einfach Funktionen, wie zum Beispiel bestimmte Buttons.

Die Mausunterstützung  funktioniert ganz gut, es sei denn man ist auf einer Website auf der leere Felder auszufüllen sind. Bis zu 5 Klicks waren manchmal nötig, damit ich endlich die Felder bearbeiten konnte. Das iPad ist einfach dafür gemacht mit dem Finger bedient zu werden.

Insgesamt sind das vielleicht nur Kleinigkeiten, verteilt auf den Tag hat mich das enorm viel Zeit und vor allem Nerven gekostet.

Fazit: Ich wechsle wieder zu einem MacBook.