✍️ Produzieren über konsumieren

✍️ Produzieren über konsumieren

Netflix, Spotify, Stadia, YouTube und noch weitere unzählige Unterhaltungsdienste buhlen 24/7 um unsere Aufmerksamkeit. Für jede Nische gibt es ein Angebot. Wir bingen Nächte durch und sind rastlos bis wir die nächste Serie finden, die wir wieder in Rekordzeit konsumieren können.

Dabei vergessen wir selbst zu produzieren. Uns ein Hobby zu suchen, bei dem wir aktiv etwas mit den eigenen Händen erschaffen. Etwas planen und umsetzen. Es ist eine Fähigkeit, die wir uns langsam aber sicher abtrainieren.

Dabei hat jeder heute die technischen Möglichkeiten. 60 Millionen Menschen in Deutschland besitzen ein Smartphone mit dem sich wunderbar Inhalte produzieren lassen, die für einen selbst aber auch für andere Menschen interessant oder hilfreich sein könnten.

Also raus aus der Passivität und aktiv etwas gestalten.